Datendrehscheibe Orchestra

Die Industrie 4.0, in Anlehnung an die vierte industrielle Revolution, ist derzeit im vollen Gange. Es beschreibt den Einzug des Internets in das Manufacturing. Technische Systeme sollen künftig durch Selbstanalyse, die Selbstoptimierung der Produktion durchführen – das ist der Anspruch der ausgerufenen Revolution des 21. Jahrhunderts. Das resultierende Ergebnis oder die Vision ist die intelligente Fabrik, die „Smart Factory“, innerhalb derer, Menschen, Produkte und Maschinen vernetzt sind. Das ist eine ganz neue, fast revolutionäre Art der Kommunikation. Allerdings ist jegliche Kommunikation ohne eine einheitliche Sprache zwecklos. Deshalb gibt es, ähnlich wie bei der menschlichen Sprache, auch bei Maschinen eine Norm: Der Datenaustausch-Standard OPC-UA (Open Platform Communications Unified Architecture) vereinheitlicht die verschiedenen Anlagen. Die Middleware Orchestra, entwickelt von der soffico GmbH, übersetzt die Maschinensprache an die IT-Systeme. So wird nicht nur ein Instrument gespielt, sondern das ganze Orchester.

Das Handwerkszeug für eine erfolgreiche Digitalisierung

Eine Standardisierung im Schnittstellenbereich ist entscheiden für eine Smart Factory. Das schafft eine durchgängige und reibungslose Kommunikation innerhalb der Anlagenebene. Ein mögliches Protokoll hierfür ist OPC-UA. Durch diesen Datentausch-Standard wird die Sprache, mit der sich Maschinen verständigen, vereinheitlicht. Weiterhin wird mit dem Einsatz eines Manufacturing Service Bus (MSB), wie Orchestra im Zusammenspiel mit OPC-UA, eine, für das 21.Jahrhundert angemessene, Vernetzung in der Produktion sichergestellt. Die klassische Automatisierungspyramide wird damit hinfällig. Folglich funktioniert die Kommunikation nicht nur horizontal, auf Anlagenebene, sondern auch vertikal, mit den IT-Systemen.

Orchestra verbindet Menschen, Produkte und Maschinen

Orchestra ist eine Middleware, die als „Vermittler“ zwischen allen Beteiligten innerhalb einer Wertschöpfungskette auftritt. Durch OPC-UA, die Standardisierung im Datenaustausch der Anlagen wird ein einheitlicher Stecker aufgesetzt und die Anlagen angeglichen. Orchestra übersetzt die internen Kommunikationsprotokolle der Maschinen für die IT-Ebene. Als einfaches Beispiel dient hier ein Dokument, das als „html“ abgespeichert wurde, aber von einem Programm geöffnet werden muss, das „html“ nicht versteht. Dieses Dokument wird von Orchestra so übersetzt, dass das Zielprogramm alle nötigen Informationen daraus abliest und weiterverfährt.  Nun wird Orchestra in der Industrie nicht nur eingesetzt, um „html“-Dokumente zu übersetzen, sondern als „Manufacturing Service Bus“, der alle, mitwirkenden Systeme miteinander verbindet.

Manufacturing Service Bus Orchestra

Um auch in Zukunft noch wettbewerbsfähig sein zu können, müssen Produktionsunternehmen umdenken und ihre Wertschöpfungsketten digitalisieren. Die Lösung für diesen Prozess ist die Einführung von Orchestra als Manufacturing Service Bus. So erfolgt die vollständige, vertikale und horizontale Integration mit Hilfe eines einzigen Produktes. Des Weiteren konnte durch Installation der Middleware die IT-Ebene mit der Anlagenebene vernetzt werden. Der MSB ermöglicht, dass beliebige Abnehmer für die Produktionsdaten sinnvoll versorgt werden. Beispielsweise lässt sich die Instandhaltung einer Maschine ohne Produktionsausfall gewährleisten. Außerdem wurde ein Monitoring zur Überwachung der Produktion durch Orchestra ermöglicht.

Dabei bietet Orchestra eine schnellere und einfachere Anbindung von Produktionsanlagen, sowie von Datenabnehmern, den IT-Systemen. Gleichsam ermöglicht die Middleware auch eine vollständige Transparenz der gesamten Wertschöpfungskette. Denn alle relevanten Informationen der Produktion durchlaufen die Lösung. Ferner sorgt Orchestra für Sicherheit, denn Prozessdaten werden automatisch archiviert.

Gesichert in die Zukunft mit Orchestra

Orchestra stellt sicher, dass auch vorhandene Systeme für die weitere Verwendung im Kontext Industrie 4.0 tauglich gemacht werden. Dadurch erreichen Sie Zukunftssicherheit für Ihre Investitionen. Orchestra wappnet Sie für die digitale Zukunft!

 

Lukas Holzmann

Lukas Holzmann

Produktmanager Orchestra

Lukas.Holzmann(at)x-tention.at

Kontakt aufnehmen

9 + 1 =

Immer informiert sein:

Orchestra Newsroom

Interview zum Manufacturing Service Bus „Orchestra“

Flyer zur Orchestra Industrie 4.0 Engine